Reed Sensoren

Durchflussmessung und Füllstandskontrolle, Positionserkennung beweglicher Elemente, externe Einstellung von Schrittmachern in der Medizin … Reedsensoren sind bewährte Bauteile in den unterschiedlichsten Bereichen.

Megatron liefert Ihnen den exakt geeigneten Reedsensor zu Ihrer Anwendung. Durch die Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten, die enormen Stückzahlen, sind unsere Reedsensoren und Reedschalter äusserst kostengünstig.

Wir können Ihnen eine grosse Auswahl an Reedsensoren für unterschiedlichste Einsatzgebiete liefern.

Unsere Reedsensoren zeichnen sich aus durch eine lange Lebensdauer, überzeugende Stabilität und exzellenten Korrosionsschutz.

Unsere Reedsensoren sind im weiten Temperaturbereich von -65°C bis 150°C einsetzbar.

Wichtig zu wissen, unsere Reedsensoren sind kostengünstig!

Aufbau von Reed-Sensoren

Das zentrale Produkt der Reed-Sensoren ist der Reed-Schalter. Dieser wird mittels Epoxidharz in ein Gehäuse eingefügt. Bevor der Reedschalter in das Gehäuse eingebaut wird, werden in der Regel Kabel angelötet, um den Reedschalter nach dem Vergiessen kontaktieren zu können. Der Kontakt mit den Kabeln kann über Hunderte von verschiedenen Steckern hergestellt werden.

Funktionsweise von Reed-Sensoren / Reed-Schaltern

Reed-Sensoren verfügen über vier verschiedene Funktionsweisen. Die gängigsten Reed-Sensoren sind Schliesser. Sie bestehen aus zwei flexiblen, magnetisierbaren Zungen. Unter dem Einfluss eines Magnetfeldes berühren sich die Kontaktflächen. Auf diese Weise fliesst der Strom durch den Schalter. Öffnerkontakte können in der Regel auf zwei Arten hergestellt werden: Entweder wird ein Umschaltkontakt verwendet, bei dem jedoch nur der ruhende Kontakt verlötet wird, oder auf einen Schliesserkontakt wird ein externer Magnet aufgebracht, der den Reedkontakt geschlossen hält. Dieser öffnet sich dann, wenn sich ein externer Magnet mit anderer Polarität dem Reedkontakt nähert. Ohne Magnetfeld berührt die Zunge des Umschalters einen Ruhekontakt und in der aktiven Position einen Schliesserkontakt.

Formen unserer Reed-Sensoren

Reed-Sensoren verfügen über vier verschiedene Funktionsweisen. Die gängigsten Reed-Sensoren sind Schliesser. Sie bestehen aus zwei flexiblen, magnetisierbaren Zungen. Unter dem Einfluss eines Magnetfeldes berühren sich die Kontaktflächen. Auf diese Weise fliesst der Strom durch den Schalter. Öffnerkontakte können in der Regel auf zwei Arten hergestellt werden: Entweder wird ein Umschaltkontakt verwendet, bei dem jedoch nur der ruhende Kontakt verlötet wird, oder auf einen Schliesserkontakt wird ein externer Magnet aufgebracht, der den Reedkontakt geschlossen hält. Dieser öffnet sich dann, wenn sich ein externer Magnet mit anderer Polarität dem Reedkontakt nähert. Ohne Magnetfeld berührt die Zunge des Umschalters einen Ruhekontakt und in der aktiven Position einen Schliesserkontakt.

Anwendungen

E-mobilität

Telekommunikation

Alternative Energien

Medizinisch Einrichtungen

Sicherheit

Anfrage

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.